Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP fordert: „Freiheit für Dr. Klaus Klumpers“

zum Bericht im CT vom 11.12.15, „Große Koalition gegen Klumpers“

Nur durch das beherzte Handeln von ÖDP-Stadtrat Dr. Klaus Klumpers wurde die Bevölkerung der Stadt Coburg zeitnah darüber informiert, dass die Vertragsknebelung der Stadt durch die Projektgesellschaft zum Bau eines NEUEN (VLP) Verkehrslandeplatzes bei Meeder auf das Jahr 2025 ausgedehnt wurde. Diese Tatsache ist für einige Stadträte sehr unangenehm und sie fordern jetzt sogar eine Bestrafung durch ein Bußgeld in Höhe von 250,- Euro. Man könnte den Eindruck gewinnen, Stadträte die Ihren Wählerauftrag ernst nehmen, sollen aus dem ehrenwerten Kreis der Stadtoberen verbannt werden. Eines ist sicher, das Ergebnis dieser namentlichen Abstimmung wird von der Coburger Bevölkerung mit Spannung erwartet werden.

Wir rechnen mit dem Schlimmsten, deshalb erfolgt jetzt schon unser Spendenaufruf für Rechtsbeistand. Unter dem Motto „Freiheit für Dr. Klaus Klumpers!“ steht am Sonntagnachmittag bei der „Fränkischen Weihnacht“ in Bad Rodach eine Spenden-Box am Weihnachtsstand der ÖDP in der Nähe der Bücherei. Eine Spende mit dem Stichwort: „Rechtsbeistand Coburg“ kann auch direkt auf das ÖDP Konto überwiesen werden. Sollte mehr Geld als benötigt gespendet werden, so wird dies für den weiteren Kampf gegen den Flugplatzneubau verwendet werden.

Zurück